AA

Fansturm auf die Alpenparty

Zu Tausenden pilgern die Fans durch die normalerweise eher ruhige Kommune im hinteren Klostertal. Hunderte von ihnen tragen ihre Begeisterung für sechs Musiker mit T-Shirts zur Schau.  

Die Rede ist von Klösterle, wo die bereits international bekannten Klostertaler gemeinsam mit den „VN“ zur bereits zwölften Alpenparty laden. Hinter den Kulissen sind Hundertschaften von Mitarbeitern der Bereiche Gastronomie, Technik, Sicherheit und Rotkreuz samt Notärzten bereit für den größten Ansturm am Samstag.

Zwei Millionen Euro

Rund 5000 Gästebetten quer durch die Talschaft bis nach Bludenz sind vollbelegt. Damit ist die Alpenparty bereits zu einem wichtigen jährlichen Einnahmenfaktor der gesamten Region geworden. Die Wertschöpfung des Events wird von Insidern mit rund zwei Millionen Euro beziffert.

„Wir machen deutschsprachige Popmusik über Emotionen und Liebe“, versucht Aushängeschild Markus Wolfahrt die unverändert große Erfolgssträhne der Klostertaler zu erklären. Es gehe darum, „die Herzen der Menschen zu erreichen“, sagt er. Und die Verkaufszahlen der Tonträger sowie der ungebrochen anhaltende Enthusiasmus der riesigen Fangemeinde geben dem einstigen Tourismuschef von Klösterle Recht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fansturm auf die Alpenparty
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen