Fanrandale in Altacher Dorfzentrum

Nach dem Fußball-Bundesligaspiel SCR Altach gegen die SV Ried ist es am Samstag im Dorfzentrum von Altach (Bezirk Feldkirch) zu Randalen zwischen den Anhängern der beiden Teams gekommen. Wie die Polizei mitteilte, wurde bei den Zusammenstößen eine Polizistin verletzt.
SCRA rettet 2:2 gegen Ried

Bereits vor und während des Spieles war es im Stadion zu gegenseitigen Provokationen gekommen, die jedoch noch nicht gewalttätig verliefen. Als die laut Polizei offenbar gewaltbereiten und alkoholisierten Fans der SV Ried nach dem Spiel mit einem Bus durch das Dorfzentrum transportiert wurden, provozierten Vorarlberger Anhänger gegen 22.00 Uhr die Gäste mit Schmähgesängen und Gesten. Auf der Höhe der Polizeiinspektion Altach gelang es Rieder Fans die Bustür mit Gewalt zu öffnen. Als die Oberösterreicher zu ihren Kontrahenten liefen, wurde eine Polizistin umgestoßen und verletzt.

Steine flogen in Altach

Den Einsatztruppen gelang es rasch, wieder für Ordnung zu sorgen. Dann sammelten sich jedoch die Altacher in Gruppen und attackierten die Rieder. Auch die Polizei wurde Ziel der Angriffe: Die Steinwürfe verletzten niemanden, ein Fahrzeug der Feuerwehr wurde jedoch mehrmals getroffen und beschädigt. Schließlich gelang es, den Bus wieder startklar zu machen und die Fans aus Ried konnten ihre Heimreise fortsetzen.

Die Hauptstraße durch Altach war wegen der Randale eine Stunde gesperrt. Die Polizei erstattete mehrere Anzeigen wegen schwerer Körperverletzung, Störung der öffentlichen Ruhe sowie dem Pyrotechnikgesetz.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Altach
  • Fanrandale in Altacher Dorfzentrum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen