Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fall Skripal: EU verschärft Ton gegenüber Russland

Die EU verschärft den Ton gegenüber Russland.
Die EU verschärft den Ton gegenüber Russland. ©APA
Der EU-Gipfel in Brüssel sieht die Schuld für den Giftanschlag auf einen früheren Doppelagenten im britischen Salisbury mit aller Wahrscheinlichkeit bei Russland.
Russland vermutet Großbritannien hinter Giftaffäre

Der Gipfel stimme mit Großbritannien darin überein, dass es “höchstwahrscheinlich” sei, dass Russland für den Angriff in Salisbury verantwortlich sei, erklärte EU-Ratspräsident Donald Tusk am Donnerstag auf Twitter.Es gebe “keine andere plausible Erklärung”, betonte Tusk weiter. Zuvor hatten sich bereits Deutschland, Frankreich und Großbritannien einig gezeigt, dass es keine überzeugende Alternative zur Annahme gibt, dass Russland hinter dem Giftanschlag in Salisbury steht.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • Fall Skripal: EU verschärft Ton gegenüber Russland
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen