AA

Falkland entscheidet über Großbritannien-Verbleib

Die mit knapp 3.000 Menschen überschaubare Bevölkerung der Falklandinseln ist am 10. und 11. März dazu aufgerufen, in einer Volksabstimmung darüber zu entscheiden, ob sie auch künftig Teil Großbritanniens bleiben will. Umfragen deuten daraufhin, dass die Inselbewohner mit großer Mehrheit für eine Beibehaltung des gegenwärtigen Status stimmen werden.
74 Tage blutiger Falkland-Krieg

Die weitgehend autonome Regierung der Inselgruppe hatte sich im Sommer des Vorjahres für die Abhaltung einer Volksabstimmung entschieden, um den seit Jahren schwelenden Streit mit Argentinien zu beenden, das die Inseln für sich beansprucht.

Die Falklandinseln sind seit 1833 britisches Überseegebiet. 1982 besetzte die damalige argentinische Militärjunta die Inselgruppe.

Öl führt zu neuem Konflikt

Aber auch das zur Demokratie zurückgekehrte Argentinien gab den Anspruch auf die nur 500 Kilometer vor der Küste Patagoniens gelegenen “Malvinas” – zwei Haupt- und rund 200 kleine Inseln – nie auf. Zuletzt hatte die argentinische Präsidentin Kirchner die Gangart wieder verschärft, nachdem vor den Inseln Ölvorkommen entdeckt wurden, die sich Großbritannien anschickte auszubeuten.

Bürger pro Großbritannien

Wo die Sympathien der Inselbewohner liegen, machte Gavin Short, Vorsitzender der Gesetzgebenden Versammlung, bei der Ankündigung des Referendums gleich klar: “Ich glaube, dass sich die Bewohner der Falklandinseln wünschen, dass wir ein autonomes Überseegebiet von Großbritannien bleiben. Wir wollen sicher nicht von der Regierung in Buenos Aires regiert werden.”

Die exakte Frage, die die Bewohner der Inselgruppe im südlichen Atlantik beantworten müssen, lautet: “Wünschen Sie, dass die Falklandinseln ihren bisherigen politischen Status als ein Überseegebiet des Vereinigten Königreichs behalten? – Ja oder Nein”. Sollte eine Mehrheit mit Nein stimmen, würde ein zweites Referendum über Alternativen organisiert werden. Derzeit regieren sich die Inselbewohner weitgehend selbst, London ist lediglich für Verteidigung und Außenpolitik zuständig.

(APA)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Falkland entscheidet über Großbritannien-Verbleib
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen