Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fahrschein per Handy ziehen nicht

Der Kauf von Fahrscheinen der Wiener Linien per Handy hat sich noch nicht durchgesetzt - nur etwa 100 Fahrscheine werden pro Tag auf diese Art gekauft - das sind lediglich ein Prozent der Einzelfahrscheine.

Pro Tag werden an die 100 Fahrscheine über das Handy gekauft. Seit fast einem Jahr bieten die Wiener Linien dieses Service an. Doch derzeit wird nur rund ein Prozent der Einzelfahrscheine per Handy gekauft, berichtet ORF on.


Das Single Ticket kostet 2,20 Euro. Es kommt per SMS auf das Handy und ist 90 Minuten im gesamten Streckennetz gültig. Im Vorverkauf kostet ein Einzelfahrschein 1,50 Euro, im Fahrzeug zwei Euro.


Tageskarten über das Handy kosten 4,40 Euro. Laut Wiener Linien wird derzeit ein halbes Prozent über das Handy gekauft. Auch hier ist das Papierticket günstiger, in diesem Fall um 40 Cent.


Die Wiener Linien sprechen trotzdem von einem Erfolg. Schließlich sei das Handy-Ticket noch ein Nischenprodukt und der Großteil jener Fahrgäste, die mit modernen Kommunikationsmitteln gut umgehen können, habe eine Netzkarte.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Wien Aktuell
  • Fahrschein per Handy ziehen nicht
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen