AA

Fahrradmarkt läutete Saison ein

Die Zweiradsaison steht unmittelbar bevor. Das zeigte der Ansturm auf den 2. Dornbirner Fahrradmarkt mit brandneuen Modellen, einer Verkaufsbörse und Informationen rund ums Radfahren.

Rechtzeitig zu Saisonbeginn stellte der Dornbirner Fachhandel seine neuesten Modelle vor. Etwa Drahtesel mit kurios geformten Rahmen aus den USA, die bisher auf unseren Straßen noch nicht gesehen wurden. Sie werden von einem jungen Fachhändler angeboten, der sein Geschäft kräftig mit den ungewohnten Rädern ankurbeln will. Gleich daneben delektierten sich die Fans an sündteuren Mountainbikes, bestückt mit neuester Brems- oder Schalttechnik. Auch edle Stücke, die mehrere tausend Euro kosten, finden zahlungskräftige Abnehmer, weiß der Händler Wolfgang Fink: „Gefragt ist heute vor allem Qualität, und dafür gibt man gerne etwas mehr aus.” Selbstverständlich muss dabei das Service stimmen. Und das ist die Stärke der kleinen Fachgeschäfte, so Fink.

Gemütlich bis sportlich

Voll im Trend liegen die so genannten Trekkingräder, die für längere Radausflüge ebenso geeignet sind wie für den Einkauf um die Ecke. Ganz oben auf der Hitliste der sportlichen Radler steht nach wie vor das Mountainbike. Einen Aufschwung ortet Fink beim Rennrad, dem in den letzten Jahren das „Bergrad” den Rang abgelaufen hatte. Gekauft werden Räder übrigens von sportlichen Zeitgenossen jeden Alters. „Selbst ein 80-jähriger hat ein Rennrad erworben, mit dem er mehrere tausend Kilometer zurückgelegt hat”, erinnert sich Fink an einen besonders rüstigen Senior.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fahrradmarkt läutete Saison ein
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.