Fahrradfreundliches Bludenz

Viele begeisterte RadfahrerInne radelten am Sonntag in einer Fahrrad Parade gemeinsam von Nüziders nach Bludenz.
Viele begeisterte RadfahrerInne radelten am Sonntag in einer Fahrrad Parade gemeinsam von Nüziders nach Bludenz. ©JW
Bludenz. (jw) Am Sonntag, dem 20. September fand landesweit der Aktionstag „Fahrrad Parade 2015“ statt. Auch Bludenz war diese Jahr wieder mit dabei – dieses Mal als Endziel.
Fahrrad Parade 2015 - Bludenz

An die 200 Radbegeisterte ließen sich am vergangenen Sonntag vom kühlen Herbstwetter nicht die Laune verderben und traten gemeinsam zur Fahrrad Parade von Nüziders über Bürs nach Bludenz an. Unter den TeilnehmerInnen waren auch prominente Vertreter aus der Politik dabei. So fuhren u.a. die drei Gemeinde-BM Peter Neier (Nüziders), Georg Bucher (Bürs) und Mandi Katzenmayer (Bludenz) mit. Auch Wolfgang Weiss, Stadtrat für Verkehr und Mobilität, und Matthias Mayr, Hauptinitiator der Fahrrad Parade in Bludenz, ließen es sich nicht nehmen, selbst in die Pedale zu treten. In Bludenz erwartete die fleißigen RadfahrerInnen schließlich noch ein kleines Abschlussfest, das mit musikalischer Unterhaltung durch das Duo Hubi und Didi und Verköstigung durch die Stadt Bludenz aufwartete.

Zudem stand noch die Schlussverlosung der Tombola an. Unter allen, die an der Fahrrad Parade 2015 teilgenommen hatten, wurden Fahrradcomputer und Gutscheine von 2Rad Martin verlost. Die glückliche Gewinnerin aus Bludenz war Anna Duschlbauer, die beim Projekt „Fahrradkarte Vorarlberg“ mitgearbeitet hat. Sie konnte sich über einen 100€ Gutschein freuen. Den Hauptpreis, einen Gutschein im Wert von 1600€, holte sich der neunjährige Samuel Meyer aus Braz.

176 TeilnehmerInnen hatten sich heuer beim Fahrradwettbewerb angemeldet. Gemeinsam haben sie seit März rund 118.000km auf dem Fahrrad zurückgelegt.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Fahrradfreundliches Bludenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen