AA

Fahrradabstellplätze beim Bahnhof Riedenburg

Fahrradboxen werden kaum genutzt.
Fahrradboxen werden kaum genutzt. ©Fst
Bregenz. Bereits zur Gymnaestrada im Sommer 2007 hätten die versperrbaren Fahrradboxen beim Bahnhof Riedenburg aufgestellt werden sollen. Mit beträchtlicher Verspätung wurden sie im November des Vorjahrs montiert. Nur benutzt werden sie kaum.

„Bike and Ride” hieß der Slogan beim Umbau des Bahnhofs Riedenburg: Rund 160.000 Euro wurden aus dem städtischen Budget für die Fahrradabstellanlage beim Bahnhof Riedenburg ausgegeben. Dazu kamen weitere 13.000 Euro für den Ankauf des Grundstücks, auf dem die Fahrradabstellplätze errichtet wurden sowie anteilige Planungskosten.

Dafür wurden an der Schendlingerstraße 120 Fahrradabstellplätze geschaffen und in der Ammianusstraße 60. Für das Fahrradparkiersystem wurde ein Produkt aus der Schweiz angeschafft, welches sich bereits in Feldkirch und Dornbirn bewährt hatte und das dem aktuellen Stand der Fahrradtechnologie entspricht. Während sich die Gratis-Abstellplätze großer Beliebtheit erfreuen und bei schönem Wetter rege in Anspruch genommen werden, wurde erst eine einzige Fahrradbox vermietet. „Für zwei weitere gibt es Interessenten”, weiß DI Clemens Gössler, deshalb soll in nächster Zeit die Werbetrommel für die „Luxus-Boxen” gerührt werden, denn wie ein Lokalaugenschein ergab, weiß kaum jemand, wie man überhaupt zu so einer Box kommt. Clemens Gössler erklärt: „Man muss sein Interesse beim Bürgerservice anmelden. Dort bekommt man eine Zugangskarte, für die 10 Euro Kaution zu hinterlegen sind. Die Monatsmiete für eine Box beträgt 7,50 Euro, wer ein ganzes Jahr im Voraus bezahlt, muss 60 Euro aufbringen.” „Erfahrungen aus Feldkirch und Dornbirn zeigen, dass die Akzeptanz langsam, aber stetig steigt”, gibt Vizebürgermeister Gernot Kiermayr die Hoffnung nicht auf, dass doch noch die eine oder andere Box vermietet werden kann. Dass sich die teure Anlage jedoch jemals amortisiert, glaubt nicht einmal er. Alexandra König ärgert sich: „Fahrradabstellplätze beim Bahnhof sind natürlich wichtig – man muss aber nicht zur Luxusvariante greifen und teure Boxen montieren, die keiner will, wenn es auch günstigere Lösungen gibt.”

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Fahrradabstellplätze beim Bahnhof Riedenburg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen