AA

Fahrerflucht nach Unfall auf A14

Bei einem Auffahrunfall auf der Rheintalautobahn A14 auf Höhe Altach ist am Donnerstag schwerer Sachschaden entstanden, verletzt wurde jedoch niemand.

Der Lenker eines schwarzen BMW beging Fahrerflucht, teilte die Polizei auf APA-Anfrage mit.

Eine 34-jährige Frau aus Wolfurt (Bezirk Bregenz) war gegen 13.30 Uhr auf der Überholspur in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs, als der BMW-Fahrer aus nicht ersichtlichem Grund stark abbremste. Die 34-Jährige musste ebenfalls abbremsen und touchierte den schwarzen BMW des Unbekannten. Ein nachfolgender Pkw-Lenker fuhr auf das Fahrzeug der Frau auf, woraufhin ihr Wagen an die Mittelleitschiene prallte und quer zur Fahrbahn stehen blieb.

Vermutlich durch ausgelaufenen Treibstoff fing das Auto der Wolfurterin Feuer. Ein ziviler Mitarbeiter des Roten Kreuzes half der 34-Jährigen aus dem Auto und konnte den Brand löschen. Verletzt wurde niemand. Laut Polizeiangaben entstand am Fahrzeug der Lenkerin aus Wolfurt Totalschaden, auch der Sachschaden am Fahrzeug des nachfolgenden Lenkers und an der Mittelleitschiene ist erheblich.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Fahrerflucht nach Unfall auf A14
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.