AA

Fahnenparade statt Fahnenrondell

Baudirektor DI Dr. Bernhard Fink erkundigt sich am alten Molo über den Stand der Arbeiten.
Baudirektor DI Dr. Bernhard Fink erkundigt sich am alten Molo über den Stand der Arbeiten.
Fahnen kommen noch heuer, neues Hafenrestaurant noch unsicher.

Bregenz. Schweren Herzens entschieden sich viele Bregenzer bei einer Volksabstimmung für das neue Hafengebäude und damit gegen das Fahnenrondell. Auf Fahnen müssen die Bodenseebesucher aber ab dem Sommer dennoch nicht verzichten. Zwar nicht in Form eines Rondells, sondern in Reih und Glied werden ab Ende April 33 Fahnen am Molo beim alten Hafengebäude aufgestellt.

Welche Fahnen aufgezogen werden, wurde von Stadtamtsdirektor Arnulf Eberle persönlich bestimmt: „Für jedes EU-Land eine, dazu kommen die Flaggen unserer Nachbarn Liechtenstein und Schweiz, jene von Bregenz und Vorarlberg sowie die EU-Fahne und die Fahne der Türkei, da die Türkei in Bregenz ein Generalkonsulat unterhält.”

Hafen nimmt Formen an

Während der letzten Monate wurde aber nicht nur die alten Hauptmole „runderneuert” und an der „Ellipse” weitergebaut, auch die Anlage des neuen Uferwegs beim alten Hafengebäude nimmt bereits konkrete Formen an. „Noch im Frühjahr wird auch die Kiesaufschüttung zwischen altem Hafen und Molo abgetragen und das Ufer in diesem Bereich neu gestaltet”, so Baudirektor Bernhard Fink. „Mit Beginn der Schifffahrtsaison Ende April werden die Arbeiten weitestgehend abgeschlossen und das neue Hafengebäude samt Café in Betrieb gehen”, so Fink.

Das kleine Café in der Ellipse bleibt aber vorerst das einzige neue Gastronomieangebot am See. Im Masterplan sind ein Hafenrestaurant mit 300 Sitzplätzen im alten Hafengebäude und ein Terrassenrestaurant im Bereich der Marina vorgesehen.

„Die Entscheidungen über diesen Ausbau stehen noch aus”, so Hafengeschäftsführer Jakob Netzer und spielt den Ball zurück zur Stadt, „der weitere Ausbau des Hafens muss noch in den zuständigen Gremien beschlossen werden, ehe von unserer Seite konkrete Schritte gesetzt werden können.” FST

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Fahnenparade statt Fahnenrondell
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen