Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Fackelzug im Gedenken an die Opfer des Austrofaschismus

Bregenz - Am Donnerstagabend fand in Bregenz ein Fackelzug im Gedenken an die Opfer des Austrofaschismus statt. VOL Live vor Ort

Die sozialistische Jugend Vorarlberg hatte dazu aufgerufen, rund 40 Menschen nahmen an der Veranstaltung teil. Im Rahmen des Fackelzugs sollte am Jahrestag des Ausbruchs des Bürgerkrieges an die Opfer in den Reihen des antifaschistischen Widerstands erinnert werden.

Geschichtlicher Hintergrund

Vor 75 Jahren – im Februar 1934 – holte das austrofaschistische Regime unter dem christlichsozialen Bundeskanzler Engelbert Dollfuß zum finalen Schlag gegen die linke ArbeiterInnenbewegung aus. Bereits im Vorfeld wurden sämtliche Schritte unternommen, die den Weg zur faschistischen Diktatur ebneten. So wurden bereits Rede-, Presse-, Versammlungs- und Meinungsfreiheit beseitigt, Polizei wie faschistische Banden griffen immer öfter zu Gewalt gegenüber in Gewerkschaft und Sozialdemokratie organisierten ArbeiterInnen und Jugendlichen. Am 12. Februar wollte der Staat, der sich hauptsächlich am italienischen Faschismus orientierte, der ArbeiterInnenklasse endgültig das Rückgrat brechen.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Fackelzug im Gedenken an die Opfer des Austrofaschismus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen