AA

Facebook-Gruppen vereinen Fans der Mafia-Bosse

Facebook-Gruppen mit vielen "Fans" der gefährlichsten Mafia-Paten Siziliens sorgen für Aufruhr in Italien. "Omerta" (Schweigepflicht) nennt sich eine Facebook-Gruppe, die die sizilianische Cosa Nostra rühmt und die seit Jahren gesuchte "Nummer eins" der Mafia, Matteo Messina Denaro, verherrlicht.

In der Internetplattform “Facebook” treffen sich außerdem die Mitglieder des “Provenzano Fan Club”, die sich als Anhänger des inhaftierten Mafia-Paten Bernardo Provenzano erklären, berichtete die römische Tageszeitung “La Repubblica” am Dienstag.

Dem 1993 verhafteten Toto Riina, Jahre lang “Nummer eins” der Cosa Nostra, ist ein weiterer Facebook-“Fan Club” gewidmet, der 2.228 Mitglieder, mehrheitlich Jugendliche, zählt. “Ich bin die Mafia”, schreibt ein junger Anhänger der Facebook-Gruppe.

Maria Falcone, Schwester des 1992 von der Cosa Nostra ermordeten Mafia-Jägers Giovanni Falcone, erklärte sich besorgt. “Ich bin empört. Leider zieht das Böse viele Jugendliche an. Man muss sich engagieren, damit dies nicht mehr geschieht. Botschaften dieser Art im Internet helfen nicht”, kommentierte Maria Falcone.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Facebook-Gruppen vereinen Fans der Mafia-Bosse
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen