F: Acht Tote nach Reiterhof-Brand geborgen

Nach dem Brand auf einem Reiterhof in den französischen Alpen haben die Rettungskräfte nach Angaben vom Freitag alle acht Todesopfer geborgen.

Es befinde sich keine Leiche mehr in den Trümmern und es werde auch niemand mehr vermisst, teilte die Gendarmerie in Chambéry mit. Zunächst hatten die Behörden bis zu neun Tote befürchtet.

Die Ermittlungen über die Unglücksursache dürften sich hinziehen. Feuerwehrsprecher Alain Lhuillier erklärte auf einer Pressekonferenz in Lescherains, er habe nichts von einer möglichen Brandstiftung gehört. „Nur die Zeugenaussagen und die Ermittlungen können aufklären, was sich auf dem Reiterhof abgespielt hat. Wir wissen nicht, warum die Jugendlichen das Gebäude nicht verlassen konnten.“

Als die Feuerwehr in der Nacht auf Donnerstag anrückte, stand das Gebäude bereits lichterloh in Flammen. Sechs Jugendliche im Alter von 13 bis 15 Jahren und zwei Erwachsene starben, nur eine Betreuerin konnte sich durch einen Sprung aus dem Fenster schwer verletzt retten. Lhuillier sagte, die Identifizierung der Opfer sei noch nicht abgeschlossen. Die beiden letzten Leichen wurden am Donnerstagabend geborgen.

Bürgermeisterin Anne-Marie Gagneur sagte, bei dem abgebrannten Gebäude habe es sich um ein Privathaus gehandelt, über das die Gemeinde keine gesonderten Unterlagen verfüge. Nach Behördenangaben vom Donnerstag war der Reiterhof zwar staatlich geprüft, das Gebäude für die Unterbringung der Gäste dagegen nicht klassifiziert, weil seine Kapazität unter der behördlichen Meldegrenze lag.

Die Spekulationen über die Brandursache reichten von einem Blitzschlag über einen technischen Defekt wie einem Kurzschluss bis zu Fahrlässigkeit durch eine weggeworfene Zigarette. Unklar ist auch, warum sich das Feuer rasend schnell ausbreiten konnte. „Es gibt widersprüchliche Angaben über die Beschaffenheit des Gebäudes“, sagte Feuerwehrsprecher Lhuillier. Wahrscheinlich sei dort auch Stroh gelagert gewesen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • F: Acht Tote nach Reiterhof-Brand geborgen
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.