Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Explosionsgefahr: Auto stand auf A5 in Flammen

Nach Angaben der Feuerwehr herrschte höchste Explosionsgefahr.
Nach Angaben der Feuerwehr herrschte höchste Explosionsgefahr. ©pixabay.com (Themenbild)
Am Sonntag stand ein Auto auf der Nord/Weinviertel Autobahn (A5) in Flammen. Es herrschte höchste Explosionsgefahr.

Auf der Nord/Weinviertel Autobahn (A5) bei Gaweinstal (Bezirk Mistelbach) ist am Sonntag in Richtung Brünn ein gasbetriebenes Auto in Flammen gestanden. Nach Angaben der örtlichen FF herrschte höchste Explosionsgefahr. Der Brand endete jedoch glimpflich: Das Feuer wurde rasch gelöscht, die Pkw-Insassen brachten sich rechtzeitig in Sicherheit und blieben unverletzt.

A5 musste vorübergehen gesperrt werden

Mitglieder der Wehren Gaweinstal und Schrick bekämpften die Flammen unter Atemschutz. Der Wagen wurde wegen der Explosionsgefahr des Flüssiggastanks nach dem "Brand aus" weiter gekühlt und schließlich von der Autobahn transportiert. Die A5 war vorübergehend gesperrt.

(APA/Red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Explosionsgefahr: Auto stand auf A5 in Flammen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen