Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Explosion in St. Petersburg: Mindestens ein Toter

Bei einer Explosion in einem Wohnheim für Polizisten in St. Petersburg ist am Dienstag mindestens ein Mensch getötet worden. Das berichtete die russische Nachrichtenagentur Interfax unter Berufung auf die örtliche Polizei.

Die Explosion wurde durch einen nicht identifizierten Sprengsatz ausgelöst, der in einem Zimmer explodierte. Durch die Wucht der Detonation gingen die Fensterscheiben in dem Gebäude zu Bruch. Angaben zu möglichen Hintergründen der Explosion gab es zunächst nicht.

Um eine Gasexplosion könne es sich nicht gehandelt haben, da es in dem Gebäude keine Gasleitung gebe, berichtete Interfax unter Berufung auf einen Polizisten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Explosion in St. Petersburg: Mindestens ein Toter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen