AA

Explosion bei Liebherr: "Druckwelle hat mich an Wand geschleudert"

Katharina Gross hat die Explosion miterlebt.
Katharina Gross hat die Explosion miterlebt. ©VOL.AT-Stiplovsek/VN-Heyer
Nenzing - Schülerin Katharina Gross hat die Explosion bei Liebherr hautnah mit- und überlebt. In der Donnerstagausgabe der Vorarlberger Nachrichten schildert sie das Erlebte.
18-Jähriger nach Unfall verstorben
Explosion bei Liebherr
Explosion bei Liebherr in Nenzing
Explosion bei Liebherr II
Liebherr nimmt Stellung
Schulkollegen werden telefonisch informiert
Nenzing zeigt Betroffenheit
"Druckwelle hat mich an Wand geschleudert"

Katharina Gross und ihre vier Mitschülerinnen sind bei der Berufserkundung bei Liebherr gerade in der Lackiererei angekommen. Sie nehmen in einem Nebenraum Platz. „Wir haben Plättchen mit unseren Namen abgeschliffen und zum lackieren vorbereitet“, wird die 14-Jährige einen Tag später im VN-Gespräch berichten.

Ein Lehrling des Betriebs betreut die fünf Jugendlichen. Und weil der markante Geruch des Lackierens in den zweiten Raum dringt, geht er in die Lackierbox und schließt die Türe hinter sich.

Druckwelle zerberstet Fenster

Plötzlich erfüllt ein lauter Knall die Halle. „Überall war Feuer. Eine Druckwelle hat mich gegen die Wand geschleudert“, beschreibt die junge Nenzingerin die Kraft der Explosion. In derselben Sekunde zerbersten die Fenster. Glas schlägt auf dem Boden auf. Die fünf Schülerinnen wissen nicht wie ihnen geschieht. Katharina Gross will nur noch eins: raus.

Wie Katharina die Explosion erlebt hat, lesen Sie ausführlich in der Donnerstagausgabe der VN.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Nenzing
  • Explosion bei Liebherr: "Druckwelle hat mich an Wand geschleudert"
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.