Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Expedition Oberland - Bludenz auf eigene Faust

Ein Nepomuk - viele Fragen!
Ein Nepomuk - viele Fragen! ©muther catherine

Bludenz (cm) Über 200 Jugendliche bewegten in den vergangenen Tagen Bludenz. Die Schüler der Handelsakademie Bludenz begaben sich auf die Suche nach entlegenen Plätzen, bekannten Denkmälern oder alten Gebäuden. Auf den Spuren von “Expedition Oberland” machten sich die Gruppen auf eine abwechslungsreiche Stadtrallye durch Bludenz, organisiert von zwölf Schülern der dritten Klasse. Ein Projekt, das von den jungen Menschen einiges an Organisationstalent verlangte. “Wir hatten rund zwei Wochen Zeit, um die Teilnahme an der Expedition für die einzelnen Klassen zu organisieren. In kürzester Zeit mussten wir gewährleisten, dass jeder Spieler alle nötigen Informationen hatte, dass die Heftchen verteilt wurden und der Zeitplan fixiert wurde”, darf das Organisationsteam mit Recht stolz darauf sein, dass die Durchführung reibungslos klappte. Selten traf man in dem kleinen Städtchen so viele junge Menschen an, die sich mit der Geschichte der Gemeinde akribisch genau beschäftigten und damit Leben in die Altstadt brachten. Trotz winterlicher Temperaturen folgten die Schulklassen den Anweisungen des kleinen Heftchens und stellten erstaunt fest, wie viele Dinge man täglich sieht und doch nicht wahrnimmt. “Die Expedition Oberland ist eine tolle Aktion. Wir gehen täglich in Bludenz zur Schule aber wir haben die Stadt noch nie von diesem Blickwinkel aus gesehen. Irgendwie war das echt spannend” waren sich die Schüler einig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Expedition Oberland - Bludenz auf eigene Faust
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen