AA

Europäischer Tag des Datenschutzes

Dornbirn - Am 28. Jänner ist der europäische Tag des Datenschutzes. VOL Live hat Alfred Mandl, Hochschullehrer für Informatik an der FH Vorarlberg, über den speziellen Tag befragt.
Alfred Mandl im Interview

Beim Datenschutz geht es darum, die Verwendung des Datenschutzes zu regeln. Zentrale Fragen, die in der europäischen Datenschutzkommission behandelt werden, sind die Transparenz, also wer zu welchen Zweck die Daten bearbeitet und weitergibt.

Daten werden gesammelt um bessere Informationen über Leute zu erlangen. Vorteile können bessere Entscheidungsgrundlagen für zum Beispiel Politik, das Arbeitsumfeld, oder für Geschäftsbeziehungen sein. 

Welche Daten der Staat speichern darf, ist gesetzlich geregelt. In Geschäftsbeziehungen läuft es meist auf privatwirtschaftlicher Ebene ab, indem Verträge unterschrieben werden. Darin können Klauseln sein, die enthalten welche Daten wofür verwendet und verarbeitet werden.

Wenn von jemandem Daten verarbeitet wurden, hat derjenige auch gewisse Rechte. Es kann auf Löschung der Daten bestanden werden, oder wenn unterschrieben wurde, dass man mit Werbung einverstanden ist, kann dies wieder rückgängig gemacht werden. Das ist ebenfalls im Datenschutzgesetz geregelt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • Europäischer Tag des Datenschutzes
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen