Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Sechs Filme für Europäischen Filmpreis nominiert

Die Preise werden im Dezember vergeben
Die Preise werden im Dezember vergeben ©APA (dpa/Archiv)
Für den Europäischen Filmpreis sind sechs Filme nominiert. Zwei deutsche Filme konkurrieren mit Produktionen aus Dänemark, Polen, Tschechien und Italien, wie die Europäische Filmakademie am Dienstag in Sevilla bekannt gab. Der Europäische Filmpreis gilt als einer der wichtigsten Auszeichnungen der Branche. Die Gewinner werden coronabedingt nicht wie geplant in einer Gala in Reykjavik (Island), sondern vom 8. bis 12. Dezember digital bekanntgegeben.

Zu den Nominierten in der Kategorie "bester Film" zählen das Liebesdrama "Undine" von Christian Petzold und die Literaturverfilmung "Berlin Alexanderplatz" von Burhan Qurbani sowie die Dramen "Another Round" ("Druk") des dänischen Regisseurs Thomas Vinterberg, "Corpus Christi" des Polen Jan Komasa, "Martin Eden" vom italienischen Regisseur Pietro Marcello und "The Painted Bird" vom Tschechen Václav Marhoul.

Vergeben wird der Europäische Filmpreis in mehreren Kategorien. Etliche Filme sind mehrfach nominiert, etwa "Another Round", "Corpus Christi" und "Martin Eden". Die rund 3.800 Mitglieder der Europäischen Filmakademie (EFA) stimmen über die Preisträger ab. Viele der nominierten Produktionen liefen zum Beispiel auf den Filmfestspielen in Berlin und Venedig.

Als "Beste Darstellerinnen" sind die beiden Deutschen Paula Beer ("Undine") und Nina Hoss ("Schwesterlein") vorgeschlagen, ebenso wie die beiden Norwegerinnen Ane Dahl Torp ("Charter") und Andrea Bræin Hovig ("Hope"), die Spanierin Marta Nieto ("Madre") und Natasha Berezhnaya ("DAU. Natasha").

Bei den Schauspielern rittern der Pole Bartosz Bielenia ("Corpus Christi"), der Kroate Goran Bogdan ("Father"), die beiden Italiener Elio Germano ("Volevo nascondermi") und Luca Marinelli ("Martin Eden") sowie die beiden Dänen Mads Mikkelsen ("Another Round") und Viggo Mortensen ("Falling") um die Auszeichnung als "Bester Darsteller".

Chancen auf den Drehbuchpreis haben die Filme "Berlin Alexanderplatz", "Adults in the Room", "Favolacce", "Martin Eden", "Corpus Christi" und "Another Round". In der Kategorie "Beste Regie" sind Agnieszka Holland ("Charlatan"), Jan Komasa ("Corpus Christi"), Pietro Marcello ("Martin Eden"), François Ozon ("Été 85"), Maria Sodahl ("Hope") und Thomas Vinterberg ("Another Round") nominiert.

Im vergangenen Jahr war die Historiengroteske "The Favourite" als bester europäischer Film des Jahres ausgezeichnet worden - Olivia Colman hatte für ihre Rolle als übellaunige Queen Anne auch den Oscar gewonnen.

(APA/dpa)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Sechs Filme für Europäischen Filmpreis nominiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen