AA

Europa League: Niederlagen für Sturm Graz und den LASK

©GEPA
Nach der 0:1-Niederlage gegen Rako Czestochowa muss Sturm am letzten Spieltag hart um den dritten Gruppenrang kämpfen. Der LASK ist beim FC Liverpool chancenlos und verliert mit 0:4.

Vorletzter Gruppenspieltag in der UEFA Europa League. Während der SK Sturm Graz gegen Rakow Czestochowa zu Gast hatte und bereits mit einem Remis das Überwintern in einem europäischen Bewerb sicherstellen konnte, war der LASK beim FC Liverpool krasser Außenseiter.

Torlose erste Hälfte

Tolle Stimmung herrschte auf den Rängen in Graz Liebenau und die Hausherren starteten schwungvoll. Chancen von Wlodarczyk (9.) und Sarkaria (13. bzw. 19.) führten allerdings nicht zum erhofften frühen Torerfolg. Aber auch die Polen hatten in der ersten Viertelstunde einen gefährlichen Abschluss, Crnac schob die Kugel aus aussichtsreicher Position am Tor vorbei (15.).

Mit Fortdauer der ersten Hälfte kamen die Gäste dann immer besser ins Spiel, einen Schuss von Kochergin konnte Affengruber per Kopf gerade noch klären (28.). Trotz Chancen auf beiden Seiten sollte in den ersten 45 Minuten kein Treffer fallen und es ging mit 0:0 in die Kabinen.

Die Polen kamen besser aus der Pause, gleich zwei Mal wusste Schlussmann Scherpen eingreifen. Gegen Cebuls und Crnac konnte der großgewachsene Torhüter zwei Mal souverän parieren. 67 Minuten waren absolviert, da hätte Sturm in Führung gehen müssen. Ein schöner Spielzug über Schnegg und Horvat, dieser legte quer auf den völlig alleinstehenden Prass, der die Kugel aber aus sechs Metern nicht am Gästekeeper vorbei brachte.

Joker schockt Sturm

Neun Minuten vor dem Ende gelang Rakow Czestochowa dann der Führungstreffer. Der eben eingewechselte Yeboah bezwang Scherpen zum 0:1 aus Sicht der Steirer. Die Grazer waren sichtlich geschockt, auch in der fünfminütigen Nachspielzt gelang der Ilzer-Elf kein Tor mehr. So entführt der polnische Meister die drei Zähler und ist nun punktegleich mit dem österreichischen Vizemeister.

Im Parallelspiel trennen sich Atalanta Bergamo und Sporting Lissabon mit 1:1. Die Italiener stehen damit vorzeitig als Gruppensieger fest, Sporting ist aus den Top-2 ebenfalls nicht mehr zu verdrängen. Am letzten Spieltag muss Sturm Graz nach Portugal, während Rakow zu Hause Atalanta empfängt. Dann entscheidet sich im Fernduell, wer sich Rang drei und das Überwintern in der Conference League sichert.

Die Ergebnisse der weiteren frühen EL-Spiele: AEK Athen - Brigthon 0:1, Freiburg - Olympiacos 5:0 (Hattrick von ÖFB-Teamspieler Michael Gregoritsch), TSC - West Ham 0:1, Sparta Prag - Real Betis 1:0, Maccabi Haifa - Rennes 0:3

LASK ohne Chance

An der Anfield Road war recht schnell klar, dass der FC Liverpool seiner Favoritenrolle an diesem Abend gerecht werden sollte. Die Linzer versuchten zwar kompakt zu verteidigen, gegen die Offensivpower der Engländer sollte dieser Umstand allerdings nicht ausreichen. Bereits nach einer Viertelstunde führte die Klopp-Elf mit 2:0, Diaz (12.) und Gakpo (15.) hatten getroffen. Die Hausherren ließen in weiterer Folge noch einige Chancen aus, das Ergebnis zu erhöhen und so waren die Oberösterreicher mit dem 0:2 zur Pause noch recht gut bedient.

Mo Salah erhöhte nach 51 Minuten per Elfmeter auf 3:0, zuvor hatte Keeper Lawal Gakpo im Sechzehner zu Fall gebracht. Mit der klaren Führung im Rücken schalteten die „Reds“ dann merklich zurück und so kam auch der LASK noch zum ein oder anderen nennenswerten Abschluss. Mustapha (66.) und Kone (78.) konnten das Spielgerät aber nicht im gegnerischen Kasten unterbringen.

So erhöhte Gakpo kurz vor Schluss noch auf 4:0 für die Gastgeber, dies war gleichzeitig der Endstand in dieser Partie. Da das Parallelspiel zwischen Toulouse und Union Saint-Gilloise mit einem torlosen Remis endete, darf der LASK am letzten Spieltag aber weiterhin auf Rang drei und der Teilnahme an der Conference League hoffen. Voraussetzung dafür wäre ein Heimsieg gegen Toulouse und gleichzeitig dürfte Union Saint-Gilloise nicht gegen Gruppensieger Liverpool gewinnen.

Die weiteren Ergebnisse der späten EL-Spiele: Häcken – Leverkusen 0:2, Molde – Qarabag 2:2, Rangers – Aris Limassol 1:1, Marseille – Ajax 4:3, Servette – AS Roma 1:1, Sheriff Tiraspol – Slavia Prag 2:3, Villarreal – Panathinaikos 3:2

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Magazin Sport Meldungen
  • Europa League: Niederlagen für Sturm Graz und den LASK