Europa hat drei neue Kulturhauptstädte

Esch in Luxemburg wird eine von drei Kulturhauptstädten (Archivbild)
Esch in Luxemburg wird eine von drei Kulturhauptstädten (Archivbild) ©APA/AFP (Archiv)
Das einjährige Interregnum ist Geschichte, und Europa hat nach dem Coronajahr 2021 nun wieder eine Kulturhauptstadt - respektive gleich drei. Mit Samstag tragen das luxemburgische Esch, das litauische Kaunas und das serbische Novi Sad den 1985 von der EU eingeführten Ehrentitel gemeinsam. Während Esch und Kaunas schon länger als Kulturhauptstadt-Duo für 2022 feststanden, wurde Novi Sad wegen der Pandemie auf heuer verschoben.

Nun bilden die drei jeweils zweitgrößten Städte ihres Landes ein kulturelles Triumvirat und bieten ein buntes Programm in den kommenden Monaten, sollte Covid hier nicht erneut einen Strich durch die Rechnung machen. In Novi Sad fällt hierzu der Startschuss bereits am 13. Jänner, bevor Kaunas am 22. Jänner und Esch mit 26. Februar folgen. Der nächste österreichische Kulturhauptstadtvertreter wird dann das Salzkammergut mit Bad Ischl im Jahr 2024 sein.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Kultur
  • Europa hat drei neue Kulturhauptstädte
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen