AA

Euro-Bus der Nationalbank in Vorarlberg unterwegs

Schwarzach - Seit 1. August ist der Eurotausch-Bus der Österreichischen Nationalbank wieder im ganzen Land unterwegs, damit die Bürger ihre Schilling-Banknoten und -Münzen in Euro umwechseln können. In den nächsten Tagen macht der Bus noch in Dornbirn, Feldkirch und Bludenz Halt.

Im Zentrum der diesjährigen “Sommertour” steht die 50-Schilling-Banknote mit dem Konterfei von “Ferdinand Raimund” auf dem Schein. Die Banknote kann nur mehr bis zum 31. August eintauscht werden, dann verfällt ihr Wert und sie ist nur mehr für Sammler von Bedeutung. Münzen hingegen können unendlich lange in Euro umgewechselt werden.

Euro-Bus macht Halt in Bregenz

“Entgegen vieler Meinungen kann jeder einzelne Groschen noch bei uns im Euro-Bus oder in den Filialen der Nationalbank getauscht werden. Erfahrungsgemäß wechseln in Vorarlberg die Bludenzer im Euro-Bus das meiste Geld, da der Weg in die Geschäftsstelle nach Bregenz ein weiter ist”, erklärt Armin Schneider von der österreichischen Nationalbank im VOL-Interview. Insgesamt wurden seit der ersten Tour im Jahr 2002 in Vorarlberg mehr als 14,4 Mio. Schilling in Euro gewechselt.

In Bregenz fand ein richtiger Ansturm der Bürger auf den Tauschbus statt. Ein Herr wechselte sogar elf blaue Tausend-Schilling-Scheine in druckfrische Euronoten. Am Samstag macht der Bus auf dem KIKA-Parkplatz in Dornbirn Halt. Weitere Stationen in Vorarlberg sind der Sparkassen-Platz Feldkirch am Montag, 4. August und der Raiffeisenplatz Bludenz, Dienstag 5. August.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Euro-Bus der Nationalbank in Vorarlberg unterwegs
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen