Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EURO-Blog: Ankunft in der Hauptstadt

Bild aus Maison-Lafitte
Bild aus Maison-Lafitte ©TT
Einen Tag vor dem zweiten Gruppenspiel sind auch meine Reisegruppe und ich in Paris angekommen.

Werte Leser,

heute Abend darf ich mich bereits aus Maison-Lafitte – einem Vorort der französischen Hauptstadt – bei Ihnen melden. Bereits morgen Abend steht bekanntlich das zweite Vorrundenspiel der österreichischen Mannschaft im Prinzenparkstadion gegen Portugal auf dem Programm.

Unsere Reise führte uns von Bordeaux über die Atlantikküste nach Paris, mit einem zweitägigen Zwischenstopp in der Region von La Rochelle. Für Frankreich-Kenner ist diese Gegend zwar sicherlich kein Geheimtipp mehr, ein Abstecher in die Küstenstadt sollte aber für Urlauber Pflicht sein. Zahlreiche Österreicher nahmen eine ähnliche Route wie wir, auch Vorarlberger waren in La Rochelle einige anzutreffen. Der Großteil der Gäste kommt aber aus Irland, denn massenhaft EM-Touristen von der grünen Insel haben in La Rochelle ihre Quartiere aufgeschlagen. Und im Gegensatz zu anderen Regionen, gab es dort sogar für zwei Tage die Sonne zu sehen…

20160615_205341
20160615_205341
20160615_165422
20160615_165422

Bislang können wir zum Glück von keinen negativen Vorkommnissen berichten, zu denen es leider in zu vielen Stadien der Europameisterschaft gekommen ist. Zumeist trifft man auf friedliche und gut gelaunte Anhänger aus den verschiedensten Ländern. Sehr positiv aufgefallen sind da die Fans aus Wales, die ihre erste Teilnahme bei einem Turnier nach 58 Jahre überall gebührend feiern.

Hier am örtlichen Campingplatz ist „volles Haus“, nahezu an jedem Wohnmobil oder „Wohnhütten“ findet man eine oder mehrere Flaggen. In erster Linie sind es deutsche und österreichische Fußballfans, denn das ÖFB-Team spielt ja bekanntlich in den nächsten Tagen gleich zwei Mal in Paris. Insgesamt gleicht das Ganze hier ein wenig einer Fanmeile.

Morgen Abend um diese Zeit wissen wir also bereits, ob sich die Koller-Elf für die Niederlage gegen Ungarn rehabilitieren konnte, oder ob die Euro für Alaba & Co bereits frühzeitig beendet ist. Im Laufe des Tages gibt es auf em.vol.at wieder die Live-Feeds mit Infos und Eindrücken aus der „Stadt der Liebe“…

Die nächste Ausgabe des EURO-Blogs folgt vermutlich im Laufe des Sonntags, falls die ohnehin schon eher zähe Internetverbindung dem vielen Regen bis dahin standhält. ;-) In diesem Sinne, auf ein spannendes und faires Spiel morgen Abend, drücken wir dem rot-weiß-roten Team für die schwere Aufgabe gegen Portugal die Daumen!

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Euro 2016
  • EURO-Blog: Ankunft in der Hauptstadt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen