EU-Innen- und Justizminister beraten Grenzschutz

Grenzschutz durch Satelliten
Grenzschutz durch Satelliten ©APA (Hochmuth/Archiv)
Die europäischen Innen- und Justizminister beraten am Donnerstag über den Einsatz von Satelliten und anderen Technologien zum Grenzschutz. Bei dem informellen Treffen unter tschechischem Vorsitz in Prag muss sich der Ministerrat auch mit Verzögerungen beim Schengener Informationssystem (SIS) befassen.

Österreich ist durch Maria Fekter (Inneres) und Claudia Bandion-Ortner (Justiz) vertreten.

Die Modernisierung des Computersystems mit Millionen von Fahndungsdaten aus den Mitgliedstaaten liegt um Jahre hinter dem Fahrplan zurück. Dies gefährdet auch den baldigen Beitritt Bulgariens und Rumäniens zum Schengen-Raum ohne Grenzkontrollen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • EU-Innen- und Justizminister beraten Grenzschutz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen