EU begrüßt Votum im griechischen Parlament als "gute Neuigkeit"

EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso hat das Ergebnis der Vertrauensabstimmung im griechischen Parlament als "gute Neuigkeit für Griechenland und die gesamte Europäische Union" begrüßt.

Dass die Abgeordneten der Regierung von Ministerpräsident Giorgos Papandreou in der Nacht zu Mittwoch das Vertrauen ausgesprochen hätten, “beseitigt ein Stück Unsicherheit in einer ohnehin schwierigen Situation”, erklärte Barroso in Brüssel kurz nach der Abstimmung.

Papandreou und seine Regierung müssten nun all ihre Anstrengungen darauf konzentrieren, im Parlament um Unterstützung für das geplante Sparprogramm zu werben, erklärte Barroso. Die ambitionierten Maßnahmen seien nicht nur nötig, um eine neue Rate an internationalen Krediten zu erhalten, sondern auch, um die griechische Wirtschaft wieder zu stabilisieren und die Staatsfinanzen zu sanieren. Für Ende Juni ist die Abstimmung im Parlament über den Sparkurs vorgesehen.

Papandreou hatte im Parlament die Vertrauensfrage gestellt und diese mit allen Stimmen seiner Sozialisten gewonnen. Seine sozialistische Partei PASOK verfügt im insgesamt 300 Abgeordnete zählenden Parlament in Athen über 155 Mandate. Insgesamt 143 Parlamentarier verweigerten Papandreou das Vertrauen. (APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Politik
  • EU begrüßt Votum im griechischen Parlament als "gute Neuigkeit"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen