Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

EU-Auszeichung für Bregenzerwälder

Als einziges österreichisches Projekt erntete das Bregenzerwälder Ski! Projekt von Michael Widmer-Willam Lorbeeren beim EU-Wettbewerb "Umweltfreundlich Reisen in Europa".

Mit dem 1. Preis in der Kategorie “Regionen-Destinationen” zeichnete die Europäische Fachkonferenz für Umweltfreundlich Reisen das Engagement des Skilehrers und Tänzers für eine sanfte Mobilität aus.

Insgesamt 85 Anbieter aus 15 Ländern beteiligten sich am Wettbewerb “Umweltfreundlich Reisen in Europa”. Preise wurden in fünf Kategorien vergeben, der erste Preis in der Kategorie Regionen- Destinationen ging an das Ski! Projekt. Das innovative Konzept des Vorarlberger Tänzers, Choreografen und Skilehrers Michael Widmer-Willam ist damit das einzige österreichische Projekt, das die begehrte Auszeichnung erhielt.

Das Ski!Projekt mit Sitz in Au/Schoppernau und auf der Silvretta-Bielerhöhe bietet mit seinem innovativen, vom zeitgenössischen Tanz inspirierten Unterrichtskonzept einen ganzheitlichen Zugang zum Skisport. Fernab vom lauten Pistentrubel wird die Kunst des Skifahrens mit neuen, eigens entwickelten bewegungspädagogischen Mitteln erlernt. Die Angebote umfassen Skikurse auf der Basis von zeitgenössischen Tanztechniken: Touren- und Freeridekurse nach der Feldenkrais-Methode, physiotherapeutisch begleitete Kurse für Wiedereinsteiger(innen), Ski & Yoga Kurse sowie Rennlauftrainings.

Umweltfreundliche Mobilität als zentrales Anliegen

Zum Konzept der Ski!Projekt-Kurse gehört die ökologische Ausrichtung. Michael Widmer-Willams Ziel ist, den Skiurlaub möglichst umweltfreundlich zu gestalten. Widmer-Willam: ” Das beginnt bei der Wahl der Kursorte. Sie müssen mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar sein, über ein gutes Verkehrsnetz und über die entsprechende Umweltkompetenz verfügen.”

Mit einem Bündel von Services animiert das Ski!Projekt zur Anreise ohne Auto. So erhalten interessierte Gäste detaillierte Informationen zur Anreise mit Bus und Bahn, zu Öffnungszeiten von Cafés am Umsteigebahnhof, Möglichkeiten zur Gepäcksaufbewahrung oder gemütliche Frühstücksangebote in der Nähe des Bahnhofs. Kooperationspartner sind dabei der Verkehrsverbund Vorarlberg und die Montafonerbahn.

Per E-Mail kann beim Ski!Projekt gemeinsam mit der Buchung auch der Verleih von Skiern bestellt werden. Am Anreisetag werden die Gäste vom Skiverleih abgeholt, die Ski werden angepasst und direkt am Skilift bereitgestellt. Lästiges Schleppen der Ski gehört somit der Vergangenheit an.

Als attraktives Dankeschön für die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln vergibt das Ski!Projekt Bonuspunkte, die gegen Privatskiunterricht eingetauscht werden können. Bereits 55 Prozent der Ski!Projekt-Gäste reisen mit Bahn und Bus an, 20 Prozent der Teilnehmer(innen) kommen in Fahrgemeinschaften. (Quelle: Pzwei)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • EU-Auszeichung für Bregenzerwälder
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen