AA

Esa Siren wird Nachwuchsleiter

Mit der Verpflichtung des finnischen Toproutiniers für den Nachwuchsbereich hat der EHC Lustenau einen weiteren Grundstein für die Umsetzung des langfristigen sportlichen Zukunftskonzeptes gelegt.

Der Verein will den eingeschlagenen Weg, der die Nachwuchsförderung als einer der Hauptpfeiler im Konzept vorsieht, weiter untermauern. Die Funktionäre des EHC freuen sich einen solchen Topmann für die sportliche Bildung und Erziehung der Jugendlichen verpflichten zu können.Der Finne wird in den nächsten 2 Jahren die Funktion des Nachwuchsleiters übernehmen.

Esa Siren ist seit den 70er Jahren ein erfolgreicher Trainer. Unter anderem führte er auch die Dornbirn Bulldogs 2004 in das Finale der Nationalliga. Neben zahlreichen anderen Stationen ist er auch viele Jahre in der Schweiz vorwiegend als Ausbildungschef tätig gewesen.

“Wir erwarten uns eine qualitative Verbesserung im Nachwuchs”, so Werner Alfare. “Esa Siren soll vor allem unsere anderen Nachwuchstrainer unterstützen und durch gezielte Weiterbildung die Qualität sichern. Wir hatten in unserer diesjährigen Kampfmannschaft bis auf unsere drei Legionäre nur Spieler aus dem eigenen Nachwuchs im Einsatz. Um dies auch in Zukunft zu können, müssen wir den Nachwuchs stets nach besten Möglichkeiten fördern”, so Alfare weiter.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Esa Siren wird Nachwuchsleiter
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen