AA

Es wird gespart

Die ÖVP hat in Vorarlberg als letzte Partei am Freitag mit der Intensivphase des Wahlkamfpfes für die Landtagswahl am 19. September begonnen. [27.8.99]

Landeshauptmann Herbert Sausgruber und Landesgeschäftsführer Martin Ruepp stellten in Bregenz die Wahlkampagne vor. Kompetent, menschlich und ehrlich sind die drei Schlagworte, mit denen Sausgruber auf den Werbemitteln versehen ist. Auf zwei von drei Sujets gibt sich Sausgruber leger ohne Krawatte.

Die ÖVP Vorarlberg hatte zwei Millionen aus dem Wahlbudget nach dem Hochwasser im Ländle der Katastrophenhilfe zur Verfügung gestellt und angekündigt, deshalb den Wahlkampf zu verkürzen. Dieser Schritt, „der auch werblich ein Risiko darstellt“, so Sausgruber, sei für ihn überraschend gut von den Funktionären der Partei aufgenommen worden.

Neben den „klassischen Werbemitteln, die ins Geld gehen“ (Sausgruber), wie Plakaten, Inserate und Foldern, setzt die ÖVP für den 19. September wieder stärker als bei vergangenen Wahlkämpfen auf direkte Kommunikation. Sausgruber als Parteiobmann: „Wir haben uns zum Ziel gesetzt, deutlich mehr als 20.000 Hausbesuche in den Ballungsräumen zu machen.“

zurück

(Bild: VN-Archiv)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Es wird gespart
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.