AA

Es muss ja nicht immer Kakao sein

Warme Winter-Smoothies sind schnell gemixt und geben einen willkommenen Energiekick.
Warme Winter-Smoothies sind schnell gemixt und geben einen willkommenen Energiekick. ©Laurence Feider
Warme Smoothies sind das ideale Soulfood für kalte Tage.
Warme Winter-Smoothies

Dornbirn. Kinderseite. Warme Smoothies? Klingt erst einmal ungewöhnlich. Meistens genießen wir die selbst gemixten Power-Drinks fruchtig und gut gekühlt. Doch wer will im Winter schon frösteln? Wenn es draußen kalt ist muss etwas Wärmendes her – wie zum Beispiel warme Winter-Smoothies.

Neben der Temperatur gibt es noch einen anderen wesentlichen Unterschied zwischen „normalen“ Smoothies und Winter-Smoothies: die Basis. Bei den warmen Smoothies bildet Tee oder (Pflanzen)-Milch die Grundlage. Ansonsten gilt: Hinein darf, was schmeckt. Die Zutaten werden wie gewohnt zerkleinert und gemixt und kommen anschließend für knapp eine Minute in die Mikrowelle.

 

Warmer Apple-Pie-Smoothie

Dieser Smoothie schmeckt wie Apfelkuchen – ganz ohne Backen.

Zutaten (für eine Person):

1 Apfel

250 ml Vanillemilch

1 TL Honig

1 Prise Zimt

 

Zubereitung:

Den Apfel schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Zusammen mit den anderen Zutaten in den Mixer geben und so lange mixen, bis die Konsistenz schön cremig ist. Anschließend kommt der Smoothie für eine halbe bis eine Minute bei höchster Stufe in die Mikrowelle und wird warm genossen.

 

Warmer Birnen-Ingwer-Smoothie

Birnen und Ingwer passen nicht nur in Marmeladen gut zusammen – außerdem sorgt Ingwer für einen Energiekick.

Zutaten (für eine Person):

1 Birne

250 ml Mandelmilch

1 daumengroßes Stück Ingwer

1 EL Chia-Samen

1 TL Ahornsirup

 

Zubereitung:

Die Birne schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Den Ingwer schälen und fein reiben. Alle Zutaten in den Mixer geben und so lange mixen, bis die Konsistenz schön cremig ist. Anschließend kommt der Smoothie für eine halbe bis eine Minute bei höchster Stufe in die Mikrowelle und wird warm genossen.

(Jugendreporterin Marie-Amélie Kanonier, 15 Jahre, aus Dornbirn.)

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Es muss ja nicht immer Kakao sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen