Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erstmals steht eine Frau dem VLV vor

Auf dem außerordentlichen Verbandstag des VLV wurde Helene Pflüger-Küng einstimmig zur neuen Präsidentin des Vorarlberger Leichtathletik Verbandes gewählt. Sie tritt die Nachfolge von Dr. Klaus Pichler an.

Erstmals wählten die LeichtatheltInnen damit eine Frau an ihre Spitze. Pflüger-Küng nahm für die TS Hard (als Schülerin), die TS Bregenz Stadt und zuletzt für die LG Montfort – vor allem im Sprint (4×100 m Staffel) und im Speerwurf – an Wettkämpfen teil. Mit der Bregenz-Staffel wurde sie zweimal österreichische Staatsmeisterin. Darüber hinaus war die Harderin auch enige Jahre Spitzensportreferentin des VLV und kann dort auf einen funktionierenden Vorstand mit einem eingespielten Team zurückgreifen. Pflüger-Küng ist mit einem Symphoniker verheiratet und verbringt deshalb einen Teil des Jahres in Wien.

Link zum Thema:
VLV
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Erstmals steht eine Frau dem VLV vor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen