Erstes "Premierenfieber" für TheaterFreunde im Landestheater

Vorstand: Eva-Maria Thurnher, Judith Andres, Martin Sagmeister, Pilar Thurnher-Zerpa,
Vorstand: Eva-Maria Thurnher, Judith Andres, Martin Sagmeister, Pilar Thurnher-Zerpa,
TheaterFreunde

Bregenz. Der Auftakt ist gelungen! Zum ersten “Premierenfieber” hatte der Präsident der “TheaterFreunde”, Martin Sagmeister, ins Landestheater geladen.

Ganz exklusiv durften die TheaterFreunde eine gute Stunde lang die erste Hauptprobe von “Peer Gynt” verfolgen. Das Stück hat am 18.3.2011 um 19.30 Uhr im Landestheater, unter der Regie von Intendant Alexander Kubelka, Premiere. Den Verein der “TheaterFreunde” gibt es seit Ende letzten Jahres. Der Zweck des Vereins ist die Pflege und Vertiefung des Kontaktes mit dem Vorarlberger Landestheater und die Bildung einer Gemeinschaft von TheaterFreunden. Die ideelle Auseinandersetzung und finanzielle Unterstützung des Landestheaters soll dabei ein wesentlicher Bestandteil aller gemeinsamen Aktivitäten sein. Inzwischen hat der Verein an die 100 Mitglieder. Gut die Hälfte davon folgte der Einladung zu dieser ersten gemeinsamen Veranstaltung. Zu den Ehrengästen zählten Kulturstadträtin Judith Reichart und Kunsthausdirektor Yilamz Dziewior. Präsident , Martin Sagmeister, und Intendant, Alexander Kubelka, begrüßten die TheaterFreunde persönlich im Foyer mit einem Gals Sekt, bevor es zum Probenbesuch in den großen Saal ging. Im Anschluss sprachen Dramaturgin, Dorothee Bauerle-Willert und Chefdramaturg, Dirk Diekmann, über das Stück “Peer Gynt”, den Autor Henrik Ibsen,die Probenarbeit und stellten sich den Fragen der TheaterFreunde. Eine gelungene Auftakt Veranstaltung, der weitere folgen werden. Zum Beispiel ist Ende April eine Lesung mit der “Tatort” Schauspielerin ChrisTine Urspruch im Kleinen Haus ganz exklusiv für Mitglieder des Vereins geplant. Alle Informationen über den Verein der TheaterFreunde finden Sie unter www.landestheater.org

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Erstes "Premierenfieber" für TheaterFreunde im Landestheater
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen