iPhone-Hype größer als jemals zuvor

Meterlange Warteschlangen und stundenlanges Campieren - das war das Bild vor den Apple-Stores am heutigen Freitag. In Australien wurden die Ladentüren als erstes geöffnet - und prompt ließ ein Mann sein nagelneues iPhone 6 zu Boden fallen.

Obwohl der Hype beim Verkaufsstart des letzten iPhones bereits riesengroß war, wird er jetzt noch getoppt. Bereits seit mehreren Wochen campieren Apple-Fans vor den Stores um als erste das neue iPhone 6 zu ergattern.

iPhone am Boden

Australien öffnete am Freitagmorgen weltweit als erstes seine Ladentüren. Menschen aus aller Welt waren angereist, um sich eines der neuen Modelle (oder teilweise auch gleich beide) zu sichern. Die Warterei war für die Anwesenden teilweise sehr nervenaufreibend. Zitternde Hände und unruhig herumhüpfende Menschen waren in den Warteschlangen keine Seltenheit.

Chinesen kaufen in Japan

Der Verkaufsstart in Tokio zog eine Vielzahl Chinesen an. In ihrem Heimatland ist das iPhone 6 noch nicht auf dem Markt und so mussten sie sich im Nachbarland aushelfen lassen. In Japan wird außerdem zum ersten Mal ein neues iPhone-Modell ohne SIM-Lock verkauft, also ohne Beschränkung auf eine Mobilfunkanbieter.

Insgesamt startete der Verkauf des neuen iPhone 6 in zehn Ländern, darunter auch Deutschland. In 20 Weiteren (auch in Österreich) ist es ab kommendem Freitag, 26. September erhältlich. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Technik News
  • iPhone-Hype größer als jemals zuvor
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen