AA

Erster Covid-19-Fall im Vorarlberger Unterhaus

©lERCH
1b-Spieler von SC Hohenweiler ist positiv getestet worden. Zweite Kampfmannschaft der Leiblachtaler in häuslicher Quarantäne.

Jetzt hat auch der Vorarlberger Amateurfußball seinen ersten Covid-19-Fall. Ein Spieler (Name der Sportredaktion bekannt) der 1b-Mannschaft wurde am letzten Montag positiv auf das Coronavirus getestet und befindet sich wie seine zwölf Mitspieler bis zum kommenden Dienstag in häuslicher Quarantäne.

Der Infizierte hatte mit keinem Zuschauer Kontakt. Die weiteren Akteure von Hohenweiler 1b wurden alle getestet, das Testergebnis steht noch aus. Einige Spieler haben aber schon einen negativen Befund erhalten.

Das kommende Meisterschaftsspiel SPG Kennelbach/Wolfurt 1c gegen Hohenweiler 1b wurde mit Absprache vom Vorarlberger Fußballverband schon abgesagt und verschoben. Übrigens: Der Spieler von Hohenweiler 1b hat sich an seinem Arbeitsplatz in Höchst von anderen schon positiv gestesten Mitarbeitern infiziert, die Symptome von Covid19 merkte er am Sonntag abend.

Die erste Kampfmannschaft von SC Hohenweiler hatte mit dem Infizierten Spieler keinen Kontakt, weder in der Umkleidekabine noch auf der Sportanlage, es gab keine Berührungen und der nötige Abstand war vorhanden. Hohenweiler (1. LK) wird wie geplant sein Meisterschaftsspiel in Riefensberg (Samstag 16 Uhr) bestreiten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Unterhaus
  • Hohenweiler
  • Erster Covid-19-Fall im Vorarlberger Unterhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen