AA

Erste Schulmediatoren am BSBZ ausgebildet

Hanspeter Ralser und Dir. Markus Schwärzler mit den ersten Peer-Mediatoren des BSBZ.
Hanspeter Ralser und Dir. Markus Schwärzler mit den ersten Peer-Mediatoren des BSBZ. ©BSBZ

Hohenems. Am Montag vergangener Woche wurden im Bäuerlichen Schul- und Bildungszentrum die ersten Zertifikate an die erfolgreichen Absolventen der Schulmediations-Ausbildung überreicht.
Nach einer 40-stündigen und sehr intensiven Ausbildungszeit, die teils an der Landwirtschafsschule (BSBZ Hohenems) und teils im Bildungshaus St. Arbogast abgehalten wurde, konnte Direktor Markus Schwärzler die ersten neun Zertifikate an die neuen Peer-Mediatoren übergeben. „Schulmediation stellt sich zur Aufgabe, eine Konfliktlösung unter Schülern und Schülerinnen und ohne Einfluss von Erwachsenen zu ermöglichen“, erklärt Ausbildungsleiter Hanspeter Ralser.
Der eingetragene Mediator und Julia Mayer als Schülervertrauensperson konnten mit Stolz berichten, dass die Lehrinhalte wie Kommunikation, Konfliktanalyse und –bearbeitung, Fragetechniken, Mediationstechnik und –ablauf, verbale und nonverbale Ausdrucksweisen, Rollenspiele und vor allem Selbsterfahrungsübungen sehr gut gemeistert wurden.

Schulmediation ermöglicht Konfliktlösungen unter Schülern und Schülerinnen ohne Einfluss von Erwachsenen. Der große Vorteil der „Peer-Mediation“ liegt darin, dass Jugendliche Konfliktpotenziale wesentlich früher und unmittelbarer erkennen als die betreuenden Erwachsenen und Konflikte rascher und unkomplizierter behandeln, weil sie als Mitschüler ganz einfach besser „angenommen“ werden. Zudem können die Schul-Mediatoren auf Grund ihrer erworbenen Fähigkeiten auch sehr gut als Mentoren für die neu eintretenden Schüler(innen) eingesetzt werden, um diesen durch ihre Hilfestellung den Schulanfang zu erleichtern.
Natürlich brauchen die jungen Mediatoren auch Hilfe: Die Ausbildung einerseits, um die notwendigen Techniken grundlegend zu erlernen und anwenden zu können und die Unterstützung durch Coaches (betreuende Lehrerinnen und Lehrer).
Diese erfolgt bei den Konfliktbearbeitungsfällen in Form von Supervision und Einzelgesprächen. „Bleibt zu wünschen, dass mit möglichst vielen solchen Aktivitäten in unseren Schulen eine neue, eine gewaltarme Kultur erzielt werden kann, die sich letztlich auch in unserem Alltagsleben widerspiegeln wird“, hofft Ausbildungsleiter Hanspeter Ralser.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Erste Schulmediatoren am BSBZ ausgebildet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen