AA

Erste Niederlage für Altach

Mit dem 1:3 bei den Austria-Wien-Amateuren kassierte der Enjo SCR Altach die erste Saisonniederlage. Dennoch blicken die Rheindörfler nach vorne und das Selbstvertrauen ist ungebrochen.

der in Wien gesperrte Kapitän Oliver Schnellrieder weint der Tabellenführung keine Träne nach: „Die Tabelle ist momentan uninteressant. Wir schauen von Spiel zu Spiel, wollen einfach so viel Punkte wie möglich machen.“ Die Gründe für die Niederlage ortete „Schelli“ ebenso wie Trainer Michael Streiter in „nicht so aggressivem Spiel wie in den ersten vier Partien“.

Zu wenig aggressiv

Zudem stand Glücksgöttin Fortuna nur kurz auf Seiten der Altacher: Beim Ausgleich durch Sara patzte Wien-Goalie Arthaber nach Noten, immerhin vergab der SCR in der Folge aber zwei „Sitzer“ auf den Führungstreffer. Prompt schlugen die Amateure zu, Altach konnte aus einer klaren Feldüberlegenheit kein Kapital mehr schlagen.

„Aber wenn wir weiter spielen wie in den ersten vier Runden“, so Schnellrieder kämpferisch, „werden sich noch viele gegen uns schwer tun!“ Vor allem auswärts sieht er eine riesige Steigerung gegenüber dem Vorjahr: „Wir spielen denselben offensiven Fußball wie zu Hause – der neue Trainer hat uns einfach viel Selbstvertrauen gegeben.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Fußball
  • Erste Niederlage für Altach
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen