AA

Erste Mentalcoaches ausgezeichnet

Bregenz - Den ersten 20 Studenten wurde heute am Bregenzer Mentalcollege (www.mentalcollege.com) die Bezeichnung "Akademischer Mentalcoach" verliehen.

Sie sind Absolventen des europaweit einzigen Universitätslehrgangs „Mentalcoaching“, der von der Universität Salzburg (www.unisalzburg.at) in Kooperation mit dem Mentalcollege Bregenz angeboten wird. Aufgrund großer Nachfrage startet der nächste Lehrgang im Oktober 2007, ein Einführungsseminar dazu findet im Juni in Bregenz statt.

Nach Abschluss des ersten Universitätslehrganges „Mentalcoaching“ ist der wissenschaftliche Leiter Univ.-Prof. Dr. Erich Müller von der Universität Salzburg überzeugt: „Mit diesem Lehrgang ist es uns über die österreichischen Grenzen hinaus gelungen, eine fundierte Ausbildung für Mentalcoaches anzubieten, die sich von den vielen Kurz- und Minimalangeboten gerade in diesem Bereich deutlich unterscheidet.“

Der fünfsemestrige Universitätslehrgang „Mentalcoaching“ wird als außerordentliches Studium der Universität Salzburg in Kooperation mit dem Mentalcollege Bregenz geführt. Er schließt mit der international anerkannten Bezeichnung „Akademischer Mentalcoach“ ab.

Alle 20 angetretenen Kandidaten aus Österreich, Deutschland und der Schweiz haben die Prüfungen bestanden – zwei von ihnen mit Auszeichnung. Zu den Ausgezeichneten gehört auch die ehemalige Profi-Handballerin Karin Prokop – sie wird das Gelernte mit Spitzensportlern und Topmanagern umsetzen. Christine Meusburger, Leiterin des Mentalcollege Bregenz, freut sich anlässlich der Zeugnisverleihung über die erfolgreichen Abschlüsse: „Auch die anderen Absolventen haben für ihre Umsetzungsziele bereits konkrete Weichen gestellt und sind zufrieden mit der guten Auftragslage.“

Entwicklung mentaler Stärke. „Mentales Coaching kennen die meisten vom Sport. Die spezielle Entwicklung und Unterstützung einer mentalen Stärke war bis vor wenigen Jahren nur für Spitzensportler, höchstens noch für Topmanager notwendig. Heute reichen hochgradige Belastungen und überdurchschnittliche Anforderungen weit über den Sport- und Bussinesbereich hinaus“, erklärt Meusburger.

Vermehrt werde die professionelle Dienstleistung eines Mentalcoaches quer durch alle Gesellschaftsbereiche in Anspruch genommen, um auf die eigene berufliche und private Lebensgestaltung Einfluss zu nehmen, so Meusburger weiter.

Praxisnahe Ausbildung. Die Entwicklung der fachlichen, unternehmerischen und persönlichen Kompetenz stehen im Mittelpunkt der fünfsemestrigen Ausbildung. Der Lehrgang ist mit zehn Präsenzwochen speziell für berufstätige Studierende ausgerichtet. Ein internetgestütztes Fernlern- und Betreuungsangebot und die Unterstützung bei der Umsetzung des Gelernten in die Praxis sind die tragenden Säulen der Ausbildung.

Eine Zulassung zum Lehrgang ist, alternativ zur allgemeinen Universitätsreife, auch mit einer abgeschlossenen Berufsausbildung und entsprechender Berufspraxis möglich.

Neben der international anerkannten Bezeichnung „Akademischer Mentalcoach“ – bescheinigt durch ein Abschlusszeugnis der Universität Salzburg – erhalten die Absolventen auch den vollen Befähigungsnachweis zur Anmeldung des Gewerbes „Lebens- und Sozialberatung“. Dies ist in Österreich eine gesetzliche Voraussetzung für die selbständige Tätigkeit im Bereich Persönlichkeitscoaching.

Gute Berufschancen. Dem „Akademischen Mentalcoach“ steht ein breites Betätigungsfeld in einem wachsenden Markt offen: Vom mentalen Sport- und Wettkampfcoaching, über mentales Berufs- und Karrierecoaching bis hin zu mentalem Ausbildungs- und Lebenscoaching.

Infos: Mentalcollege Bregenz,
Telefon +43 5574 79971,
office@mentalcollege.com,
www.mentalcollege.com

Factbox:

Universitätslehrgang „Mentalcoaching“

  • Abschluss: Akademischer Mentalcoach
  • Inklusive Diplom Lebens- und Sozialberater-Abschluss
  • International anerkannt, zertifiziert gemäß Gewerbeordnung
  • 5-semestrig, nebenberuflich, modular
  • Zulassung auch ohne Matura
  • Studienort Bregenz
  • nächster Lehrgangsstart: Oktober 2007
  • Einführungsseminar: Juni 2007

    (Quelle: Mentalcollege Bregenz)

  • home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erste Mentalcoaches ausgezeichnet
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen