AA

Erschrockene Lenkerin verursachte Tunnelunfall

Feldkirch - Weil ein vierjähriges Kind auf der Rückbank während der Fahrt die Autotür öffnete, hat eine 24-jährige Pkw-Lenkerin aus Bludenz am Montagvormittag im Ambergtunnel bei Feldkirch einen Unfall verursacht. Bilder

Die Frau erschrak, als sie das Tun des Kindes bemerkte, blickte zurück und verlor dabei die Kontrolle über das Fahrzeug, so die Autobahnpolizei. Der Wagen geriet ins Schleudern und prallte in der Folge gegen die Tunnelwand.

Die Lenkerin und ihr zweijähriges Kind waren mit der Mutter des Buben und dem Vierjährigen gegen 10.40 Uhr in Fahrtrichtung Tirol unterwegs. Bei dem Unfall wurden sowohl die Autofahrerin als auch der Bub und seine Mutter leicht verletzt. Sie wurden ins Landeskrankenhaus Feldkirch eingeliefert, konnten das Spital aber bereits wieder verlassen. Der Ambergtunnel war bis gegen 11.30 Uhr gesperrt, es bildete sich ein Stau von rund drei Kilometern Länge, so die Polizei. Am Pkw der 24-Jährigen entstand Totalschaden.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Erschrockene Lenkerin verursachte Tunnelunfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen