Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eröffnung der "Anglomania"

Am Montagabend ging in New York die Eröffnung der Modeausstellung "Anglomania, Tradition and Transgression in British Fashion" über die Bühne. Mit dabei waren zahlreiche Stars.

Schauplatz des Spektakels war das New Yorker “Metropolitan Museum of Art”, wie der “Blick” berichtet. Die Promi-Liste war eindrücklich: Scarlett Johansson, “Sex and the City”-Star Sarah Jessica Parker, Drew Barrymore, Jessica Alba, die Olsen-Zwillinge Mary-Kate und Asley, Jennifer Lopez mit Gatte Marc Anthony, Lindsay Lohan, Kim Basinger, das Ehepaar Marilyn Manson und Dita Von Teese, Schauspielerin Selma Blair.

Auch Power-Rocker Lenny Kravitz, Sängerin Eve, Milliardär Donald (mit Ehefrau Melania Trump), Goldkehlchen Mandy Moore, die Schauspieler Josh Hartnett, Eva Mendes, Chloe Sevigny, Rosario Dawson, Minnie Driver, Richard Gere (mit Ehefrau Carey Lowell) und die Supermodels Gisèle Bündchen, Linda Evangelista, Petra Nemcova und Karolina Kurkova ließen sich die große VIP-Sause nicht entgehen.

Die Briten-Fraktion bildeten eine deprimiert dreinblickende Kate Moss, Model Naomi Campbell, Fussballer-Gattin Victoria Beckham, Mime Ralph Fiennes, die Schauspielerinnen Liz Hurley, Sienna Miller und Sophie Dahl. Natürlich durften auch die Stars der Ausstellung, die Brit-Designer Stella McCartney, Vivienne Westwood, Matthew Williamson, Alexander McQueen und John Galliano nicht fehlen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Stars
  • Eröffnung der "Anglomania"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen