AA

Eröffnungsfeier im Prachtclub war ein voller Erfolg

Bei den "Stereo MCs" wurde abgetanzt.
Bei den "Stereo MCs" wurde abgetanzt. ©Beate Rhomberg
Das Conrad Sohm wurde am Wochenende mit den „Stereo MCs“ feierlich wiedereröffnet.
Eröffnung Conrad Sohm

Dornbirn. Nach drei Wochen Umbauzeit wurde das Conrad Sohm am Freitag mit einer großen Party wieder eröffnet. Bei freiem Eintritt spielten die Stereo MCs und Joyce Muniz und es dauerte nicht lange, bis der Prachtclub aus allen Nähten platzte und kurzzeitig niemand mehr rein durfte. Den legendären Abend wollte sich niemand entgehen lassen und natürlich waren alle neugierig darauf, was aus dem Kult Club geworden ist.

Eigentlich sieht auf den ersten Blick alles aus wie zuvor und genau so sollte es auch sein, denn das Conrad Sohm soll bleiben was es war. Was neben dem neuen Boden und der ausgebauten Terrasse mit Sitzmöglichkeit aber am meisten auffällt ist der Sound. Die neue Anlage hat sich bezahlt gemacht und auch das Licht und die Diskokugel bringen eine schöne Stimmung in den Prachtclub.

Getanzt bis in die Morgenstunden

Das Publikum war von Anfang an gut durchmischt und Hannes Hagen und Hannes Rothmeyer begrüßten die Besucher mit großer Freude. Es dauerte nicht lange bis bei den „Stereo MCs“, für die viele Fans auch aus Deutschland und der Schweiz angereist waren, bis in die hinteren Reihen getanzt wurde. Zum Dank gab es von der Band auch drei Zugaben bevor nach einer kurzen Pause DJane „Joyce Muniz“ auf die Bühne trat und mit ihrem Sound bis in die Morgenstunden zum Tanzen einlud.
Nicht weniger gut besucht war das Conrad Sohm am zweiten Eröffnungstag, dem Samstag, als Circus Collective auflegten und so wurde bis in die frühen Sonntagmorgenstunden getanzt und gefeiert. Besser hätte das erste Wochenende wohl kaum laufen können und das nächste Highlight kündigt sich mit „Shantel“ bereits für Freitag, 23. Dezember an.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Eröffnungsfeier im Prachtclub war ein voller Erfolg
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen