Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Eröffnung der Dezennium-Ausstellung „Flusskinder“

©Stadt Hohenems
Was passiert mit all dem alten Eisen in unseren Flüssen? Vielleicht sind sie dem ein oder anderen schon aufgefallen oder Sie haben sich diese Frage selbst schon gestellt?

Der Kunstsschaffende Andreas Rädler liefert die Antwort und lädt dazu alle Interessierten am Samstag, dem 12. Oktober 2019, ab 16 Uhr nach Hohenems zur Eröffnung der Dezennium-Ausstellung „Flusskinder“ in die Bahnhofstraße 13 ein.

„Es lebe das Achkind!“ Porträt und Geburtsstunde – ein Querschnitt durch zehn Jahre des kreativen Schaffens: Andreas Rädler eröffnet nun ganz offiziell seine Ausstellung. Der Eintritt ist frei. Nach einem kleinen Umtrunk führt der Künstler persönlich durch die Freiluftausstellung und gibt so manch skurrile Geschichte zur Herkunft und Entstehung seiner Werke preis. 

Weitere Informationen unter www.wahrlich-schoenes.at und www.facebook.com/vorarlberger.eisenkunst.andreas.raedler! 

Bei Schlechtwetter findet die Eröffnung am Samstag, dem 19. Oktober 2019, ab 16 Uhr statt.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Eröffnung der Dezennium-Ausstellung „Flusskinder“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen