AA

Ernst Fehr Nummer eins bei Schweizer Ökonomen-Ranking

Fehr erhielt bereits das Österreichische Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst.
Fehr erhielt bereits das Österreichische Ehrenzeichen für Wissenschaft und Kunst. ©APA
Ökonomen-Rankings gibt es viele, doch die Neue Zürcher Zeitung (NZZ) zog bei der Erstellung einer solchen Aufstellung erstmals neben den wisschenschaftlichen Leistungen auch den öffentlichen Einfluss in Betracht. Auf Platz eins schaffte es dabei ein Vorarlberger.

Die NZZ machte sich auf die Suche nach dem “einflussreichsten Ökonomen in der Schweiz”. Zwanzig Personen wurden in dieses Ranking aufgenommen. Auf Platz eins steht dabei Univ.-Prof. Dr. Ernst Fehr. Seit 20 Jahren arbeitet er als Professor für Mikroökonomie und Experimentelle Wirschaftforschung an der Universität Zürich. Aufgewachsen ist er allerdings in Hörbranz.

Mittlerweile ist der 58-Jährige einer der führenden Vertreter der Verhaltensökonomie, Mitbegründer der Neuroökonomie und einer der meistzitierten Ökonomen der Welt. Auf Platz zwei bzw. drei des Ökonomen-Rankings befinden sich Reiner Eichenberger von der Universität Freiburg bzw. Bruno S. Frey von CREMA Basel.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Ernst Fehr Nummer eins bei Schweizer Ökonomen-Ranking
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen