AA

Erneuter Polizeieinsatz: Auch am Donnerstag wurde an der Pipeline gefeiert

©Leserreporter
Am Donnerstagabend trafen sich an der Pipeline in Bregenz zahlreiche Feierwütige. Viel zu beanstanden, gab es laut der Polizei nicht.
Donnerstagabend an der Pipeline
NEU
Pipeline: Stadt setzt Maßnahmen

An der Pipeline in Bregenz kam es in den vergangenen Wochen mehrmals zu tumultartigen Szenen mit Feiernden. Die Stadt hat bereits Maßnahmen eingeleitet, um das Problem zu lösen. Auch am Donnerstag versammelten sich wieder zahlreiche Menschen am Bodensee. Rund 200 Personen, darunter viele Jugendliche, waren laut der Polizei vor Ort.

Die Polizeistaffel formiert sich bei der Marina. Bild: Leserreporter

Gegen 23 Uhr meldeten Anrainer die Lärmbelästigung durch Feiernde bei der Stadtpolizei. Diese rückte an. Es habe nicht allzu viel zu beanstanden gegeben. "Gestern war es relativ ruhig", meint die Stadtpolizei. Die Personen hätten sich einsichtig gezeigt und seien abgezogen.

Es gab zwei Anzeigen wegen Lärm von Booten aus. Bild: Leserreporter

Es kam zu zwei Anzeigen wegen Lärmbelästigung durch Musik von zwei Booten im Uferbereich. Die Seepolizei war nicht im Einsatz, das habe man anders lösen können. Gegen 23.55 Uhr herrschte wieder Ruhe an der Pipeline.

(VOL.AT)

vaccination
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Erneuter Polizeieinsatz: Auch am Donnerstag wurde an der Pipeline gefeiert
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen