AA

Erneut Hinweise auf geplante Terroranschläge

Den US-Sicherheitsbehörden liegen neue Hinweise auf mögliche Terroranschläge mit Flugzeugen in den USA vor. Die Alarmstufe soll jedoch nicht erhöht werden.

Wie aus Regierungskreisen in Washington am Freitag verlautete, könnten Flüge der Fluggesellschaft British Airways von London nach Washington und der Air France von Paris in eine nicht näher bezeichnete US-Stadt mögliche Ziele sein. Schon zu Weihnachten waren nach ähnlichen Warnungen mehrere Flüge der beiden Fluggesellschaften abgesagt worden.

Damals wurden zwei British-Airways-Flüge von London nach Washington und sechs Air-France-Flüge zwischen Paris und Los Angeles storniert. Ein Gewährsmann der US-Regierung hatte zunächst auch die Air-France-Verbindung Paris-Los Angeles als erneut bedroht bezeichnet, später aber erklärt, die Drohung richte sich gegen eine nicht näher bezeichnete US-Stadt.

Ein Sprecher des Heimatschutzministeriums, Brian Roehrkasse, sagte, diesmal gebe es keine Pläne, die Alarmstufe zu erhöhen. „Wir bleiben aber besorgt über den Wunsch (des Terrornetzwerks) El Kaida, den Luftverkehr anzugreifen, und da insbesondere den internationalen Luftverkehr”, sagte er. Die US-Geheimdienste hätten in den vergangenen Wochen glaubwürdige Informationen über Drohungen gegen internationale Flugverbindungen erhalten. „Wir haben diese Informationen mit unseren internationalen Partnern geteilt, und wir werden mit ihnen zusammenarbeiten, um geeignete Maßnahmen zu ergreifen”, fügte er hinzu.

Wegen der neuen Drohungen wurden den Gewährsleuten zufolge bisher keine Flüge abgesagt oder verzögert. Bei der letzten Terrorwarnung während der Feiertage hatte es stundenlange Verspätungen gegeben, weil Passagierlisten überprüft wurden. Die US-Regierungskreise erklärten, inzwischen sei die Überprüfung von Passagieren im Hintergrund soweit verbessert worden, dass sich lange Verzögerungen nicht mehr wiederholen müssten.

Eine Air-France-Sprecherin in New York, Diane Cornman, sagte, es gebe eine gute Zusammenarbeit zwischen der Fluggesellschaft und den amerikanischen und französischen Sicherheitsbehörden. „Wir halten alle Sicherheitsmaßnahmen ein”, sagte sie.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Erneut Hinweise auf geplante Terroranschläge
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.