AA

Erlebniswoche für Jugendliche

"Viele Wege führen zu Gott - einer geht über die Berge." Dieses treffliche Zitat gilt als Motto einer  Erlebnistourenwoche der Katholischen Jugend und Jungschar im Juli.

Junge Erwachsene im Alter von 18 bis 30 Jahren kommen dem Geheimnis der Berge ein wenig näher: sie werden die Natur in ihrer beeindruckenden Größe wahrnehmen, die Kostbarkeit eines Gipfelanstiegs entdecken, die Einfachheit des Hüttenlebens genießen und in dieser einmaligen Atmosphäre über Lebensziele und Berufspläne nachdenken.
Kurze Impulse zum Tag, schweigendes Gehen, körperliche Anstrengung und bergsteigerische Herausforderungen, erlebnispädagogische Spiele und Übungen, aber auch gemütliches Beisammensein, anregende Gespräche oder Diskussionen und “Hüttenzauber” werden zu einer unvergesslichen Woche beitragen.
Stützpunkt ist die Regensburger Hütte (2286 m) in den Stubaier Alpen. Sie ist von Falbeson (bei Neustift im Stubaital) zu Fuß in rund zweieinhalb Stunden erreichbar. In unmittelbarer Hüttennähe befinden sich ein phantastisches Hochmoor sowie mehrere kleine Gebirgsseen, die an heißen Tagen auch zum Baden einladen. Das Tourengebiet bietet alle Möglichkeiten des hochalpinen Bergsteigens: Von eher einfachen Wanderungen über ausgedehnte Gletschertouren bis zu anspruchsvollen Felsgipfeln.

Daten:
Termin: 12. bis 17. Juli 2004
Stützpunkt: Regensburger Hütte (2286 m) in den Stubaier Alpen
Begleitung: Rudolf Mayerhofer (Bergführer), Carina Gerstgrasser (Sozialpädagogin), Peter Mayerhofer (Theologe)
Preis: EUR 225,00 für Schüler, Studierende, Lehrlinge und [three sixty]-Members, ansonsten EUR 280,00 für An- und Abreise, Halbpension und Bergführerbeitrag
Max. 12 Teilnehmer/innen im Alter von 18 bis 30 Jahren Anmeldung ab sofort unter www.kathfish.at oder bei: Katholische Jugend und Jungschar, Peter Mayerhofer, Bahnhofstraße 13, 6800 Feldkirch, T 05522 3485 DW120, E peter.mayerhofer@kath-kirche-vorarlberg.at

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erlebniswoche für Jugendliche
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.