AA

Erlebnis im Schnee

Auf Einladung der Vorarlberger Seilbahnen verbrachten im März 4.618 Schüler und ihre Begleitpersonen einen wunderbaren Schitag in einer Vorarlberger Wintersportregion.

“Wetter und Schneeverhältnisse trugen das ihre zum Gelingen bei, das Tolle war aber die Rundumbetreuung in den Schigebieten durch die Verantwortlichen vor Ort”, lobt Schul- und Sportlandesrat Siegi Stemer die Liftbetriebe, Restaurantbetreiber, Schischulen und Sportartikelhändler. Für Erich Brunner, Obmann der Fachgruppe der Seilbahnen in der Wirtschaftskammer, war es wichtig, “den jungen Leuten Freude am Wintersport zu vermitteln und sie erleben zu lassen, wie schön unsere Wintersportregionen sind.”

15 Vorarlberger Schigebiete haben Schüler der 5. bzw. 6. Schulstufe unter dem Motto “100 Klassen auf die Pisten” zu einem Klassenschitag im März eingeladen. 177 Klassen haben sich gemeldet und die Vorarlberger Seilbahnwirtschaft hat dafür gesorgt, dass alle Klassen in den Genuss eines Schitages gekommen sind.

An den Schitagen wurden die Tageskarten für Schüler, Begleitpersonen und für das Mittagessen zur Verfügung gestellt. Darüber hinaus bekamen einzelne Schüler, die keine Schi- bzw. Snowboardausrüstung haben, Leihgeräte und für absolute Anfänger wurde ein Schilehrer zur Verfügung gestellt.

Die Begeisterung für den Wintersport zu steigern liegt im Interesse aller Beteiligten. “Diese Aktion soll dazu beitragen, den Anteil der Schifahrer- bzw. Snowboarder unter den Jugendlichen zu erhöhen”, betont Erich Brunner, “und das geht am besten, wenn die jungen Leute Spaß in unseren herrlichen Wintersportregionen erleben.”

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Erlebnis im Schnee
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.