AA

Erlacher Funkenzunft feiert 50 Jahre-Jubiläum

Der der 25 Meter hohe Erler Funken wird außen  traditionell mit Reisig verkleidet.
Der der 25 Meter hohe Erler Funken wird außen traditionell mit Reisig verkleidet. ©TF/VS
Weitere Bilder vom Erler Funkensamstag 2011

Hohenems. Am kommenden Samstag feiert die Erlacher Funkenzunft ihr 50-Jahre-Jubiläum mit Kinder-Fackelzug, großem Feuerwerk, Funkenabbrennen und Festabend im geheiztem Zelt.
„Lange vor der offiziellen Gründung der Erlacher Funkenzunft entzündeten Buben aus dem Stadtteil Hohenems-Erlach alle möglichen brennbaren Materialien – Umweltschutz spielte damals noch keine Rolle. Das Ganze war völlig unorganisiert, aber eine riesen Gaudi“, weiß FZ-Obmann Heinz Visintainer.
Diese Aktivitäten spielten sich am Fuße des Schlossbergs im historischen Gelände des Tiergartens ab und begannen schon vor 1900. „Das ging so weiter, bis am Funkensonntag 1962 nach dem Abbrennen des wilden Materialhaufens im Gasthaus „Schiffle“ dem ganzen ein geordneter Rahmen gegeben und die Funkenzunft gegründet wurde. Und seit 2006 sind wir ein angemeldeter Verein, dessen derzeit aktive Mannschaft aus rund 50 Mitgliedern besteht“, berichtet Visintainer weiter.
Nachdem die Funkenplätze mehrmals gewechselt wurde, erfolgt das Abbrennen des Erler Funkens nunmehr seit über 20 Jahren am derzeitigen Standort vor der Kulisse des Schlossbergs. Mittlerweile ist das Erler Funkenspektakel zu einer Großveranstaltung geworden. Kinderfackelzug und –funken, der Hauptfunken und das große Feuerwerk begeistern alljährlich eine zahlreiche, treue Besucherschar.
2011 wurde der Funkentermin erstmals vom Sonntag auf den Samstag vorverlegt, und nach dem gelungenen „Probegalopp“ im Vorjahr zünden die Erler ihr großes Jubiläumsfeuerwerk auch heuer am Funkensamstag. Schon bevor die Raketen um 19 Uhr in den Nachthimmel steigen, begleiten der Fanfarenzug Herrenried-Buch und das neue Ritterpaar den Kinderfackelzug um 17.30 Uhr. Um 18 Uhr wird der Kinderfunken in Brand gesetzt, nach dem Feuerwerk folgt das Anzünden des großen Funkens.
Der Funkenplatz ist aber schon ab 13 Uhr bewirtet, ab 14 Uhr gibt’s Kutschenfahrten für jung und alt, ab 16 Uhr spielen „Die Marinos“ im Festzelt, wo ab 20 Uhr auch der Festabend mit Tanz, Unterhaltung und einem Rückblick aus die Aktivitäten in den letzten 50 Jahren folgt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Erlacher Funkenzunft feiert 50 Jahre-Jubiläum
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen