Erkundungstour wird zum Alpinunfall

©Polizei
Schoppernau - Eine Gruppe deutscher Jugendlicher ist durch eigenes Verschulden an der Bregenzerache in Schoppernau in eine alpine Notlage geraten. Ein Bursche musste per Hubschrauber geborgen werden.

Am Mittwoch gegen 17.50 Uhr unternahmen einige Schüler einer deutschen Jugendgruppe Erkundungstouren entlang der Bregenzerache. Dabei stieg die Gruppe mit 6 Jugendlichen unterhalb der Alpe Schiedeln in eine steile Schotterrinne ein, welche im oberen Bereich felsdurchsetzt weiterführte. In diesem Bereich rutschte ein 17 J. alter Schüler aus Blomberg aus und stürzte ca. 20 Meter ab, wobei er sich leichte Verletzungen zuzog. Seine 5 Begleiter trauten sich im Anschluss nicht mehr weiter. Zwei weitere Jugendliche wollten den in Notlage befindlichen Jugendlichen zu Hilfe eilen und kamen in dem Gelände ebenfalls nicht mehr weiter.
Der Verletzte wurde vom HS des BMI geborgen. Die weiteren 7 Jugendlichen wurden von der Bergrettung Schoppernau unverletzt geborgen. Das teilt die Sicherheitsdirektion Vorarlberg am Mittwoch mit.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Schoppernau
  • Erkundungstour wird zum Alpinunfall
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen