AA

Erhalt des LKH Hohenems

In der 16. öffentlichen Stadtvertretungssitzung vom 5. September gab es ein Hauptthema: die Medienberichte um die Zukunft des Emser Spitales und den Erhalt dieses Krankenhauses.

Nach dem Einbringen eines neuen Tagesordnungspunktes durch die ÖVP und dem Dringlichkeitsantrag der SPÖ schlossen sich alle Fraktionen der Thematik umgehend an.

In intensiver Diskussion bekundeten die Stadtvertreter ihre eindringliche Forderung zum Erhalt des Spitales und stimmten beim vorletzten Tagesordnungspunkt nach entsprechender Beratung und gemeinsamer Verfassung EINSTIMMIG folgende:
Resolution zur langfristigen Erhaltung des LKH Hohenems am Standort Hohenems

„Die Hohenemser Stadtvertretung fordert die Vorarlberger Landesregierung und die Krankenhausbetriebsges.mbH auf, das bestehende Leistungsangebot am LKH Hohenems in vollem Umfang beizubehalten und auch für die Zukunft abzusichern.

Mit den notwendigen und zugesagten Investitionen ist gemäß Vertrag unverzüglich zu beginnen und sind diese bis 2010 abzuschließen.

In den nächsten Tagen wird Bürgermeister Richard Amann mit Landesstatthalter Dr. Hans Peter Bischof einen Gesprächstermin erwirken sowie seinen Bürgermeisterkollegen in der Kummenbergregion die Resolution überbringen.

Diese Resolution wird in unterfertigter Form an folgende Personen übermittelt:

Landeshauptmann Dr. Herbert Sausgruber
Landesstatthalter Dr. Hans Peter Bischof
Clubobleute aller im Vorarlberger Landtag vertretenen Fraktionen
Vorarlberger Krankenanstalten- Betriebs gmbH – Herrn Direktor Luis Patsch
Mitglieder des Aufsichtrates der Vorarlberger Krankenhausbetriebsges.mbH
Primar Dr. Dietmar Wohlgenannt
Direktor Dietmar Hartner
Personalvertretung LKH Hohenems Günter Fehr

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erhalt des LKH Hohenems
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen