Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfreuliche Brandbilanz der Weihnachtszeit

Bregenz - Die Advent- und Weihnachtszeit in Vorarlberg ist, wie aus Berichten von Feuerwehr und Polizei hervorgeht, erfreulicherweise ohne größere Brandereignisse verlaufen.

Lediglich in zwei Fällen musste die Feuerwehr bei Bränden in Wohnungen tätig werden, in denen vergessene brennende Kerzen brandauslösend waren. Zudem wurde in einem Einfamilienhaus beim Abräumen des Christbaumes ein ungebrauchter Sternspritzer angezündet, worauf der ausgetrocknete Baum in Flammen aufging. Weiters haben unbekannte Personen einige im Freien zur Entsorgung bereit stehende Weihnachtsbäume in Brand gesetzt.

Neben den öffentlich bekannt gewordenen Ereignissen kam es entsprechend den Angaben von einzelnen Feuerversicherungen in der Weihnachtszeit durch Kerzen bzw. sonstige Leuchtmittel noch zu 16 Schadensereignissen. Diese sind gleichfalls relativ glimpflich ausgegangen und haben nur geringe Sachschäden angerichtet.

Die Aufklärungsarbeit, die durch die verschiedensten Medien an die Vorarlberger Bevölkerung weitergegeben wurde, dürfte nach Auffassung des Leiters der Brandverhütungsstelle, Dr. Kurt Giselbrecht nicht unerheblich zu diesem günstigen Gesamtergebnis geführt haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Erfreuliche Brandbilanz der Weihnachtszeit
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen