Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Erfolgreiches Live-Debüt am Spielboden

Live-Debüt am Spielboden: Reh
Live-Debüt am Spielboden: Reh ©Beate Rhomberg
Reh

Dornbirn. Das Konzert der Vorarlberger Band „Reh“ vergangene Woche am Dornbirner Spielboden hatte sich schon seit Tagen herumgesprochen. Das neue Projekt von Bernd Hepberger, Thomas Schedler, Christoph Hofer Bassist Bernhard Belej machte viele neugierig, denn im Ländle sind die Musiker von „Reh“ keineswegs unbekannt. Bereits mit Monofuse starteten Ben Hepberger und Bernhard Belej, der mit „Kompal“ auch als DJ unterwegs ist, als Rockband durch und veröffentlichten bereits zwei Alben.

Beim Live Debut herrschte von Anfang an beste Stimmung. Deutsche Texte und ehrlicher Rock überzeugten das Publikum. Frontman Hepberger traute sich mit der Zeit auch, ein paar Geschichten zu den Songs zu erzählen und die Fans zum Mitmachen zu bewegen.

Der letzte Song „Chuck Norris“ kam noch einmal so richtig gut an. Belohnt wurde der Auftritt mit viel Applaus und der Aufforderung eine Zugabe zu spielen. Das nutzte die Band, um auch noch ihre ruhige Seite zu zeigen, denn Bernd Hepberger betrat die Bühne dazu alleine mit seiner Akustigitarre um einen unplugged-Song zu spielen der erzählen sollte, woher der Bandname kommt.

Weiteres Highlight am Samstag
Mit „Killed by 9V Batteries“ kommt am Samstag, 21. Jänner ein weiteres Highlight in den Spielboden. Facettenreich wie nie zuvor präsentieren sie ihr neues Album „The Crux“. Sie überraschen mit einer Vielzahl an Ideen und bewahren sich trotzdem ihre Bissigkeit. Breitangelegte Klangwände erheben sich und umgarnen die feinsinnigen Melodien, Krach und Pop reichen einander die Hand. Als Vorbands werden die beiden Österreichischen Bands „The Omission“ und „The Kowalski“ auftreten. Beginn ist um 21 Uhr, Karten auf www.spielboden.at.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Erfolgreiches Live-Debüt am Spielboden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen